Medien 14.05.2017 Du bist kein Zufall - Reprogrammierung - Sam Jesus Moses

  • 245
  • 1
  • 0
Share
Download

14.05.2017 Du bist kein Zufall - Reprogrammierung - Sam Jesus Moses

Zeige mehr

1 Kommentare

Das eigene Spiegelbild zu erkennen und anzuerkennen, bedeutet sich im inneren anzuerkennen, um die suche im außen zu beenden, bedeutet, es in sich zu beenden. Das Äußere wird sich erst dann ändern, wenn sich das innere geändert hat. Erwachen und Bewusstes erkennen, im Bewussten-sein, somit im Höheren selbst. Der Freie Wille wählt stets, zwischen der Liebe und der Angst, und alle Werke ohne Liebe, sind Tode Werke, und so sagte Jesus: Lass doch die Toden die Toden begraben, doch wer meinem Wesen folgt, wird Ewiges Leben haben. Jesus ist Gott in der Form, wie alles wahre Leben auf Erden, Gott in der Form ist, und wir alle, und das ohne Ausnahme sollten unsere Erfahrungen tätigen, in den Formen, in der Dualität, im getrennt sein, im Täter und Opfer Spiel, und alles, ja wirklich alles, nur eine Illusion, in einer imaginären Matrix, die wir selbst alle erschaffen haben, um das Spiel der Spiele spielen zu können, um alles in der alten Welt zu erfahren, was es zu erfahren gab. Und da wir nun alle an dem Punkt sind, das wir alles Erfahren haben, den Menschen das immer Bewusster wird, wird alles und jeder Erwachen, und das Spiel der Spiele wird ausgespielt sein, und der Ego-Verstand wird immer mehr vom wahren Bewusstsein, und vom Höheren selbst getragen, wir treten wieder ein, in unsere wahre Identität, in unser wahres sein, in die Einheit, in das Kollektiv, das Große und ganze. Für was sollte der Vater uns bestrafen, vor die Wahl, vor die uns der Vater selbst gestellt hat, über und durch unseren Freien Willen, so haben wir stets gewählt, und so war es unausweichlicher Natur eines jeden Lebewesens, alle Gesetze zu brechen, um die Erfahrung zu tätigen, die wir alle brauchten, um zu wachsen und zu gedeihen, um das getrennt sein zu erfahren, die Dunkelheit zu durchschreiten, um das Licht nicht nur wieder zu finden, sondern um es zu schätzen, als das was es ist. Es wird auch immer klarer, das der Ego-Verstand dafür auf die Dauer nicht alleine reichen würde, der Ego-Verstand hat uns den Dienst erbracht, um die Resultate zu erzielen, die es zu erzielen galt, um die Dualität in all seinen Facetten und Formen, wie auch Farben zu durchqueren, in allen Rollen, auf allen Bühnen mit allen Masken. Wir Blicken nun genau hinter jede Bühne und hinter jede Maske und hinter jede Rolle, und somit ist das Geheimnis der Dualität gelüftet, es gibt nichts mehr, was es zu Verheimlichen gebe, jede Frage ist bereits mehr wie einmal beantwortet, und so braucht man nichts mehr zu werden, das man bereits schon ist ! Alles ist nun aufgehoben, und so sagen wir Danke an Himmel und Erde, und auch an das Licht und die Dunkelheit, weil wir nun Ausgeglichen haben in uns, die Balance, unsere Goldene Mitte, beide Teile der Medaille zusammengeführt zu einem ganzen, keine Dualität mehr, kein getrennt sein. Wir sind angekommen in der Einheit, wobei wir dort nie fortgewesen waren, nur in der Illusion, dem Alptraum der Matrix, auf der suche im außen, oder das Überleben im Spiegelbild seiner selbst, in seinem eigenen Verwilderten Garten, in seinem inneren selbst, das bei der suche im außen, total Vergessen wurde, und so mehr Tod als Lebendig gewesen ist, bis zum Erwachen selbst. Jesus sagte auch: Besiege die Welt, doch in Deinem inneren selbst, und lasse das außen los. Des Vaters und Mutters Liebe ist so Groß, auf das wir diese im Verstand niemals erfassen können und werden, doch aber in unseren Herzen, dort wo Mutter und Vater inne sind, und an der Stelle, schweigt der Verstand, weil dort das Herz regiert, und auch das Licht, unser aller Licht, denn wir sind das Licht der Erde, und des gesamten Universums. Liebe ist Licht, Wissen ist mächtig, und Einheit ist wahre Stärke. Namaste.

15. Mai 2017 23:43:40 BST