Kategorien Dokumentationen Swon Gora: Besuch auf einem Anastasia-Landsitz in Weißrußland

/media/flashcomm?action=mediaview&context=normal&id=1770
  • 69
  • 1
  • 1
Share
  • Lesmor
  • 792 Medien
  • hochgeladen 23. Februar 2017

Swon Gora - das heißt "klingender Berg". Bis vor wenigen Jahren war diese Gegend einsam und abgelegen. Nur eine alte Frau lebte noch in dem verlassenen Dörfchen. Dann kam ein Gruppe junger Familien, die hier den Ort fanden, den sie gesucht hatten. Sie ließen sich nieder und leben seither hier nach den Schriften der Taiga-Prinzessin Anastasia. Es gibt keinen Streß und keinen Leistungsdruck. Das Dorf lebt von und mit der Ntur und im Rhythmus der Jahreszeiten. Nur Weniges muß man mit dem Auto aus dem nächstgelegenen Städtchen besorgen. Es wir gemeinsam gearbeitet, gefeiert und getanzt. Die Kinder wachsen frei und doch behütet auf. Man hält zusammen und bewältigt gemeinsam, was an Aufgaben ansteht.

Unser Redakteur und Filmemacher Thomas Prausse war mit seiner Familie dort. Hier ein kurzer bericht über ein so ganz anderes Leben, nach dem sich auch viele von uns hier sehnen.

Zeige mehr

Mehr Medien in "Dokumentationen"

1 Kommentare

Ja, die Russen sind uns weit voraus dank der Anastasia-Bücher. So wie diese Menschen leben, werden wir in der Zukunft sicher auch leben, mit einem liebevollen Miteinander, zusammen arbeiten, tanzen, singen usw.
Alle Radioengel sollten sich diese wunderbaren Videos aus Russland ansehen: Swon Gora, Besuch auf einem Anastasia Landsitz, Rodnoje(deutsch) und swon Gora: Geschaffen von Gott für die Menschen - Die Bienen

Danke lieber Lesmor für das Hochladen dieser Videos.

Alles Liebe Renate

23. Februar 2017 12:09:51 GMT