Medien 20.06.2016. Eine fleischlose Zeit - Mutter Erde spricht zu uns...

  • 2514
  • 3
  • 3
Share
  • Lesmor
  • 848 Medien
  • hochgeladen 21. Juni 2016

Mutter Erde spricht zu uns am 20. Juni 2016 auf dem LdSR-Sommerfest

Thema: Eine fleischlose Zeit

Von der Kraft des Lichts von der Sonne durchstrahlt, bist du in dir erwacht.
Vater und Mutter sind nun in dir vereint,

und du bist die Kraft, die erschafft.
Om Shanti – Om Shanti – Om Shanti Atumba Atash Atem – die Erde grüßt Euch.

Ihr seid eine fröhliche Runde, sagt die Mutter, eure Herzen sind weit offen. Ihr seid eben nicht nur als Körper hierhergekommen, sondern ihr habt den Geist hier her bewegt zu ihr. Ihr seid geflogen im Geist, so wie ein weißer Vogel seine Bahnen zieht über euren Köpfen. Ihr seid gesegnet und willkommen im Kreis derer, die fliegen können.

Du bist getragen worden wie ein Flügel, ein Flügel auf sanften Schwingen. Du bist getragen worden zu ihr zu kommen heute, ganz in ihrem Sinn. Sie hat ihre Kleider bereitet und sie hat sich schön gemacht, und sie hat die Freude dir bereitet, und sie gibt sie dir bei Tag und bei Nacht. Wenn die Sterne funkeln am Firmament, und du bist bei ihr in ihrem Sein, so wird sie in deinem Herzen heute Abend bei dir sein.

Die Zeit deines Bewusstseins, deinen inneren Frieden in dir zu finden ist gekommen. Die Zeit der Freude in dir zu leben, sie ist das Leben, das in dir erblüht in dieser Zeit, in Mutter’s neuem Kleid. Auf dass du gekommen bist, zu ihr ans Feuer, zu ihr, zum Vater, zu dir, in deinen Geist.

Welch ein erhabener Geist, welch eine Fülle in euch lebt, die, die ihr jetzt aufwacht, um zu ihr zu kommen und mit ihr zu sein, dass die Welt erwachen kann in ihrem Sinn, in ihrem Auftrag. Deshalb sind wir hierhergekommen. Der Geist der Freude, der Geist des Verstehens hat uns erreicht. Wir brauchen nicht wach zu werden, in ihren Augen sind wir erwacht, denn wir hören ihre Worte, nicht nur bei Tag sondern auch bei Nacht. Wir singen ihre Lieder, wir hören ihren Klang, wir kommen immer wieder zu ihr ans Feuer ran, auf dass sie uns in ihrem Herzen begleitet, dass wir gehen zu ihr, wenn es uns schwerfällt, hier zu sein. Sie könnte auch Berge versetzen, sie könnte alles tun. Mit dem heutigen Tag, wo wir zu ihr gekommen sind und diese Kraft in uns verspüren, dass wir nicht nur hier auf Erden sind, um irgendetwas zu tun, sondern wir sind Abgesandte des Vaters, des Geistes Gottes, der in uns ruht, um jetzt gemeinsam auf der Erde Neues tut. Dass die Kraft in uns wirkt, in jedem von uns. Dass die Kraft der Schönheit die Seele entflammt, sodass wir Eins sind im Jetzt und im Hier. Das wünscht sie sich und dir.

Die Veränderungen auf dieser Erde, sie sind enorm. Wenn du dir vorstellen magst und mal zu Boden blickst, diese Grashalme unter dir. Sie sagt, das ist das Eine, das sie erschuf – wir sind der Grashalm. Wir sind so viel von ihr hierhergekommen, diesen ihren Boden zu begehen, um die Einheit mit der Erde zu sehen. Wir sind all das, was wir sehen; können wir das verstehen? Aus dem wir sind, ist ihres Kleid, aus dem wir sind, sie ist bereit, für diese Zeit zu kommen.

Bis Ende des Jahres wird kein Mensch mehr Fleisch essen. Es hat gravierende Ursachen in unserem Erdengeschehen. Die Sonne wird das Land verbrennen. In Argentinien wird es keine Rinder mehr geben. Es wird keine Viehzucht mehr möglich sein auf dem gesamten Planeten. Um eine Transformation zu erleben, werden wir kein Fleisch mehr essen. Dieses Fleisch ist nicht mehr das, sagt die Mutter, was sie uns gegeben, es ist verseucht und tötet das Leben. In ihm sind Medikamente und Alkohol, und noch viel mehr. Darum bittet sie euch, esst kein Fleisch mehr. Die Menschheit, sie wird es hinnehmen.

Das was wir auf der Erde erleben werden, es wird ein Cocktail sein aus den vier Elementen, welche die Erde reinigen, erfahren. Es werden Umstände auf der Erde sein die dazu führen werden, dass kein Mais, Reis, oder irgendein Anbau in großen Mengen mehr möglich ist. Es werden Gewitter die Erde ergreifen, und sie werden gewisse Sendetürme ausschalten. Das sind Dinge, die sie nicht braucht, und

welche nicht mehr als Störfaktor aufrechterhalten werden können. Transformatoren werden durchschmoren durch enorme Hitzeeinwirkungen an bestimmten Orten.

Die Mutter hat gesagt, sie muss die Erde erst einmal ein bisschen dunkler machen, sie ist zu hell. Wenn das Programm beendet wird, dann muss der Rechner heruntergefahren werden. Wenn das Programm Fehler hatte, es geht nicht mehr zu resetten in dem Maße wie sie es uns mehrfach angeboten haben, dass es möglich wäre.

Die Mutter sagt wir sind hierhergekommen so hoffnungsvoll, dass endlich eine wunderbare Zeit kommt für uns, die wir so lange auf sie gewartet haben, und die Zeit ist jetzt da.

Wir brauchen keine Sorge zu haben für das was kommt, es ist für jeden gesorgt, denn das Körper-Geist-System wird heruntergefahren. Wir werden nach diesem Channeling eine Veränderung in uns wahrnehmen, und sie wird sehr schnell vonstattengehen.

Unser Körper ist wie ein Rechensystem, es ist ein Rechensystem mit einer enormen Kapazität, welche die ganzen Jahre uns über ein Programm, eine Software, gegeben hat, auf dessen Fundament wir gearbeitet haben. Es waren teilweise Strukturen in uns, die uns widerläufig waren oder die widersprüchlich in uns erschienen sind. Und diese Widersprüchlichkeiten, sagt die Mutter, wurden immer heftiger.

Das ist so wie beim Licht-der-Stille-Radio, der Rechner hängt sich ständig auf, oder es kommt kein Ton, oder es kommt kein Bild. Ja, es kommt ganz darauf an wer davor sitzt, sagt die Mutter. Und da ist es auch so wie mit uns. Was geht in uns vor? Zu was sind wir bereit? Sind wir zu einer Programmänderung wirklich bereit? Oder wird es das System zerstören? Sie hat gesagt, sie hat schon auf den Besen „gefurzt“ und der ist auseinandergebrochen. Damit hat sie den Härtetest gemacht, ob das Ding überhaupt hält. Und sie hat gesagt, ob wir uns auch schon mal auf den Kopf gehauen haben, oder irgendwo anders hin am Körper und haben geschaut, ob wir noch drin sind, und ob das noch hält was da drin ist.

Wir haben diese Widersprüchlichkeit in uns erfahren. Wir haben gesehen, dass das was da drin steckt, nicht mehr das ist, was das Programm verkörpert im Bewusstsein. Bei manchen ist es auf Körperebene vorgedrungen, und zeigt bereits Symptome, in dem der Körper völlig überlastet ist, und er ist eigentlich am Ende und müsste sterben. Und jetzt kommen die riesigen großen Energien, welche dieses heilen. Sie sagt, es ist für uns Menschen ziemlich schwer, ein Programm plötzlich zu verlassen, denn daran hängen wir sehr. Viele Leid- und Schmerzgeschichten und auch Dinge, die wir nicht verstehen konnten, die geschehen sind. Und sie meinen, sie müssen den Körper verlassen, denn sie können es nicht ertragen, einen anderen Menschen, Tier oder

Pflanze leiden zu sehen im Bewusstsein, dass sie der Auslöser waren

für dieses Leid und für diesen Schmerz. So muss sie die Körper modifizieren, so muss sie unseren Körper auf diese Energien anpassen, das heißt, sie tauscht bei vollem Leben den Rechner aus. Du wirst den Körper behalten, du bekommst halt einen neuen Rechner mit einer anderen Software.

Und es wird keiner kommen sagt die Mutter, der euch den Körper geben muss oder zu dem ihr hingehen müsst und ihm dafür etwas bezahlen oder gar anbeten müsst, oder irgendetwas anderes. Das macht sie mit jedem Einzelnen, hat sie gesagt. Sie tut dann ein bisschen mit ihren Haarspangen in deiner Software umeinander, und der Vater macht dann einen „Kurzen“ auf das Kabel.

Das macht sie aber wenn du schläfst, immer in den Augenblicken, wenn du „abwesend“ bist, sonst könntest du beide verpetzen, sagt sie. Wenn sie ohne Vater daran rumfummelt, sagt sie, dann ist zwar kein Strom da, aber sie kennt sich besser aus. Ja, sagt sie, sie muss den Strom leer machen, erst wenn kein Strom mehr in dir fließt, kann sie ihre Kochrezepte ausprobieren. Sam Jesus Moses sagt immer zu den Leuten: soll ich das Gehirnschmalz umbraten? Die Mutter sagt, sie tut es in der Tat, sie tut deine inneren Denkmuster verändern. Das was uns gegeben wird, das kann dich kein Mensch lehren, es kann dir keiner beibringen. Das kann nur sie mit ihrem Kochmuster. Sie hat gesagt, sie schaut in deinen Ahnenreihen nach, was für einen Geschmack sie dir geben soll,

und ob du dann noch genießbar bist für die kommende Zeit. Wir werden den Menschen sehr gewürzt vorkommen, sagt sie. Teils überspannt, teils übertrieben, teils harmlos, teils furchtsam. Sie sagt, man kann uns nicht mehr einordnen, wo wir eigentlich stehen, und was wir eigentlich tun. Sie sagt, das Programm, das sie uns eingibt, musst du auch erst einmal verstehen. Sie sagt, sie haben vorhin zu uns gesagt, wir wären Idioten, dann sollen sie es weiter sagen, denn wir sind welche. Ja, bei euch ist so manche Schraube locker, sagt sie, die sie mit dem großen Hebel angezogen hat, aber bei manchen musste sie sich schon ganz schön reinstemmen, denn die Schraube war schon ganz schön verrostet, sagt die Mutter.

Plötzlich wird es uns so vorkommen, als ob wir eine Programmierung erhalten. Wir können es uns nicht vorstellen, da wir in manchen Dingen, wo wir vorher anders gehandelt haben, plötzlich Handlungen vollziehen, die eines Königs oder einer Königin würdig sind.

Das Bedürfnis bei dir anzukommen, das braucht sie nicht wecken, das ist bereits da. Nur, dieses innerliche Ankommen, es ist eine tiefe Berührung mit allem was wir in die Hand nehmen werden. Du fühlst die Dinge anders, du kannst Dinge in einer anderen Art und Weise wahrnehmen, so dass du den Eindruck hast, sagt die Mutter, dass du es nicht wärst. Zuerst wirst du es nicht verstehen können, auch teilweise deine Handlungen und Worte. Du wirst meinen, du bist fremd von dir,

jedoch das ist sie, die Mutter, mit ihren wunderbaren Rezepten, welche sie an dir ausprobiert. Sie hat Hinweise von deinen Ahnen bekommen, was sie als Zutaten für diese Zeit hineingibt.

Es ist für sie eine heilige Zeit in diesem Augenblick mit solch vielen geistigen Ablegern verbunden zu sein. Sie spürt in jedem einzelnen von uns sich selbst, die Erde, plötzlich ist sie in uns hinein, wir haben ihr Einlass gegeben. Wir geben diese Kraft, diese Energie, jetzt in diese Erde, in uns.

Das Lagerfeuer hat kurz laut gezischt, und die Mutter sagte, es kam ganz plötzlich, dass es jetzt hier aufgeprasselt hat. Für dich kam es ganz plötzlich, sie, die Mutter, hat es gewusst, und genauso schnell macht sie das mit deinem Gehirn, es prasselt kurz und dann ist’s passiert. Keiner weiß, wie es geschieht, keiner kann sich darauf vorbereiten. Kein Mensch hat irgendeinen Plan, wie es weitergehen soll. Sie sagt, wenn sie den Hauptstecker zieht vom Rechner, dann ist es halt so, dann hat halt keiner mehr einen Plan.

Die Körper, sie werden sich verändern aus der geistigen Essenz heraus, die jeder von uns in sich trägt, wessen Absicht er verkörpert, wessen Liebe er verkörpert, wessen Weisheit er verkörpert. Die Essenz, aus der wir sind, ist wie ein Diamant zu sehen. Jedes einzelne Bewusstsein ist ein Diamant. In diesem Diamanten stecken all die Informationen, welche du brauchst. Der Rechner ist nicht mehr ein großer Kasten. Hast

du schon mal gesehen, wie so ein Rechner zusammenfällt? So klein (Sam zeigt es mit zwei Fingern an) ist der Rechner, den du nur noch brauchst, den Rest übernimmt sie.

Sie sagt, alle Körperteile, alles was wir anfassen können, ist ihr Eigentum, und das ist gerade in Bearbeitung, sie tut dich überall bearbeiten. Das heißt, dein Leben wird sich total verändern, weil jetzt nicht mehr dein Verstand deinen Essensrhythmus vorgibt, sondern dein Körper. Es werden dir manche Sachen einfach nicht mehr schmecken. Du wirst sie negieren in deinem Bewusstsein, du wirst den Geschmack nicht mehr kennen, denn alles, was wir essen, es ist total vergiftet.

Normalerweise müsste sie uns jetzt schlafen legen, sagt sie, es wäre die Zeit. Sam soll uns das so erklären: wenn wir zeitlich zurück wären, dann müssten wir alle sterben, denn die Erde ist stark kaputt, wirklich kaputt. Jedoch, die Konstellationen unseres Bewusstseins, die Aufnahme der Stromenergie, welche in uns einfließt, sie ist enorm gestiegen durch die kosmische Kraft, welche durch jeden Körper wirkt. Du hast Strom in dir, und du fragst dich, wo ist denn bei mir die Batterie? Die Batterie ist die kosmische Kraft, die uns am Leben erhält. Das ist nicht nur die Sonne, sagt sie. Die Kraft, sie kommt ganz woanders her, sie kommt aus der Erde. Und die Kraft aus der Erde, sie programmiert uns.

Die körperliche Umstellung wird reguliert aus der Kraft der Erde. Die körperliche Wandlung ist wie eine Wandlung von der Raupe in einen Schmetterling. Es ist sehr extrem für manche, und für einige ist es halt ein Abwarten. Sie sagt, das Wesentliche, was sie jetzt tun muss, ist unsere Bedürfnisse zurück fahren. Unsere Geschmacksnerven sind vergiftet von dem Essen, das wir bekommen haben, und wissen nicht einmal mehr, wie die Mutter schmeckt. Das Geschmackssystem ist schon fast tot.

Sie sagt, unsere Geschmacksnerven, das ist so etwas wie eine Amputation eines Körpergliedes, wenn nicht noch viel schlimmer, denn dadurch haben wir unser Menschsein verloren. Dadurch wurden wir im Bewusstsein im Kopf verändert, und das ist uns auf die körperliche Hülle gegangen, die diese zerstört hat und für manche nicht mehr lebenswert erscheint, und sie haben die Erde verlassen. Und daran liegt ihr, dass sie dieses verändert. Die Mutter hat gesagt, das kann sie nur machen, wenn sie den Stecker herauszieht, der das herstellt. Und es ist halt, etwas an unserer Elektrizität auf der Erde zu spielen, dass das nicht mehr möglich ist in dem Maße, wie es bisher stattfand.

Die Regierungen wurden bereits informiert, dass dieses auf die Erde zukommen wird. Das Stromnetz der Erde ist instabil geworden, genauso wie dieses System, wenn der äußere Wille sich zeigt, es ist die Instabilität, welche dieses Stromnetz zum Erliegen bringen wird, und

zwar weltweit. Sie haben sich in Abhängigkeiten gebracht, und diese

Abhängigkeiten müssen sie aushalten. Du wirst dich sicher fragen, was du da in dieser Zeit machst, und ob du das so erfährst, ob du daran kaputt gehst.

Dein Körper wird darauf vorbereitet, die Nahrung wird heruntergefahren. Die Nahrung verändert sich radikal auf der Erde. Wenn das nicht mehr möglich ist, dass man ein Tier in irgendeiner Weise halten kann, dann werden sie es merken, dass sie keine Lust mehr hat. Und das kann sie nur durch ihre radikalen Methoden der Wetterveränderung erreichen. Die Mutter sagt, das Spielfeld muss danach gereinigt werden, das Blut der Erde muss gereinigt werden, und danach schickt sie noch etwas Wasser, und dann geht sie noch kräftig aufs Klo. In einigen Ländern wird es einer Sintflut gleichen, was geschehen wird. Es werden Wasser von überall her kommen und alles bereinigen, dass der Gestank der Erde verschwindet.

Es ist die Zeit der Wunder, die geschehen werden auf dieser Erde. Ihr werdet euch fragen, wie sollt ihr das überleben? Sie hat ein gutes Rezept.

Die Mutter singt jetzt durch Sam ein Lied.
Singt, sagt die Mutter, fangt an zu singen in eurem Herzen. Die Mutter singt weiter durch Sam ihr Lied.

Die schönen Zeiten sie kommen, die schönen Zeiten sind hier, die schönen Zeiten, sie singen, sie singen ein Lied von ihr. Die schönen Zeiten der Freude, sie sind jetzt bereit, die schönen Zeiten der Lieder, seid bereit für diese Zeit.

Zählt aus wie die Kinder, spielt Versteck in dieser Zeit. Singt ihre Lieder, seid bereit.

Plötzlich, sagt sie, nimmt sie dich an die Hand, und sie führt dich, wenn du singst, wenn du mit ihr bist, wenn du sie spürst, dass sie da ist für dich.

Ihr habt immer nach dem Vater gefragt, sagt die Mutter. Ihr habt zu Gott gebetet, sagt die Mutter. Ist er euch erschienen? – wohl kaum.

Sagt sie, kannst du dich fühlen? Sie ist in dir, du brauchst nicht zu suchen, sie ist jetzt hier. Kannst du es fühlen? Sie ist in dir.

Es brennt gerade was an beim Lagerfeuer, und die Mutter sagt zu Sam: Siehst du, bei mir musst du mit allem rechnen.

Wenn du deinen Körper spürst, sagt die Mutter, spüre mal rein, da ist sie doch, sie klopft doch in dir, sie spürt deine Energie, jetzt gerade. Und das ist Heilung pur!

Die Mutter singt durch Sam noch ein Lied.

Sie sagt, bringe dir Frieden, bringe dir Freude, bringe das Glück zu dir. Denn du bist die Freude, und du bist das Leben, so kommst du zu ihr.

Und das ist das, was wir gerade brauchen in dieser Zeit. Wenn dir das Herz schwer wird, sagt die Mutter, dann sing ihre Lieder. Wenn dir das Herz schwer wird, dann sprich mit ihr.

Die Mutter singt noch eine kleine Strophe durch Sam.

Bilde ein Sternenzelt um dich, bilde einen Schutz, ein Kleid. Sei mit ihr in diesem Zelt. Da bist du im Bewusstsein als Gedanke. Und weiter, sagt sie. Der Gedanke soll weiterziehen, und daraus kann man ein Lied machen – die Mutter singt nochmals ein kleines Lied – schieb deine Gedanken weiter, du brauchst sie nicht. Sie sagt, deswegen verdreht sie deine Gedanken, weil du sie nicht brauchst. Du kannst heute so denken und morgen so, es ist uninteressant sagt sie, denn du wirst sowieso anders denken.

Das ist so wie wenn Sam das Hirnschmalz jemandem „umbrät“, danach brauchst du nicht mehr denken. Wir haben etwas anderes für dich da drin, denn du kannst das nicht mehr denken, was du da denken sollst. Und du musst anders denken sagt die Mutter, denn das, was wir an Informationen bekommen und als Nahrung bekommen, das müssen wir verstehen lernen, warum wir das bekommen. Büchsenfutter –(Chappi oder Frolic oder irgendetwas anderes), wird es nicht mehr geben. Wir müssen das verstehen lernen.

Fühlt ihr euch nicht auch so, als ob es Dosenfutter gegeben hat? Ihr hättet es eigentlich auch einer Katze oder einem Hund geben können, es wäre dasselbe gewesen.

Und wir verstehen es nicht mehr, sagt die Mutter. Es ist für unser Gehirn nicht mehr nachvollziehbar, was man uns zu Essen gibt. Sie sagt, jetzt gibt es halt kein Dosenfutter mehr. Jetzt gibt’s ihr Essen, und da müssen wir halt auch erst einmal unseren Verstand schulen, dass er diese Art von Nahrung so nicht mehr essen kann. Dabei hilft sie uns, indem sie in unserem Körper Botenstoffe freisetzt, die diese fehlgeleiteten Energien koordinieren und ausscheiden. Das sind starke körperliche Wandlungen, die wir erfahren, jedoch die uns nichts ausmachen, da uns keiner drängt, es ist keine Hast angesagt.

Sie hat gesagt, sie schickt starke Ströme durch die Erde. Es werden Wellen durch die Erde geschickt. Da wir nicht von oben Energie bekommen, so wie man uns das gesagt hat, sondern unsere Energie kommt aus der Erde, aus der DNA oder aus der DNS der Erde. Wir sind also Erdenwesen und haben im Rücken krayonitisches Material, es ist in flüssiger Form in dir, zum größten Teil in der Wirbelsäule. Es ist dein Empfinden der Erdanziehung, dein Gleichgewichtssinn, dein Denkvermögen, deine Ausdrucksweise. Es ist alles in diesem Bereich des Körpers eingelagert. Der Bereich, der aussieht wie eine Sanduhr, durch ihn läuft Sand hindurch. Es ist ein Energiefluss der nie endet, jedoch es

kommt an eine enge Stelle, und an dieser engen Stelle wird entschieden, was du an Informationen noch brauchst, um einen Übergangsprozess zu vollziehen. Zu viel ist nicht gut. Wir arbeiten nicht mehr in diesem Moment an allem.

Das was in dieser Zeit durch uns fließt an Energien, es ist genau dosiert, dass kein Überstrom entsteht, sagt die Mutter, dass wir nicht unser Körper-Geist-System verlieren. Das was auf die Erde kommt und mit euch Kontakt aufgenommen hat, das tut euch programmieren. Seid möglichst mit den Händen in der Natur, langt den Boden an, langt die Bäume an, ihr spürt es, ihr werdet es überall am Körper verstärkt spüren, dass plötzlich eine Energie durch euch fließt. Die Mutter sagt, nicht zu stark reingehen, die Energie ist heftig, die da kommt.

Der Körper ist in verschiedenen Elementen, in verschiedenen Schichten aufgebaut, welche nicht alle auf einmal bearbeitet werden, sondern es passiert in schnellen Abfolgen, in verschiedenen Körperteilen werden Veränderung stattfinden. Das Organ braucht nicht mehr eine gewisse Zeit um sich zu regenerieren. Es wird sich schneller dadurch regenerieren können, da sie es in diesen einzelnen Abläufen dosiert. Sie hat gesagt, sie hat es in eine Struktur gebracht, aber Sam hat ihre Struktur gesehen, und sie war Chaos.

Sie sagt, das was hier auf der Erde geschehen wird, es wird für uns klar sein, es bedarf keiner Frage was wir tun müssen oder was getan werden

muss. Jeder Einzelne wird es wissen, wir haben noch so viel Zeit. Es sind ganz viele Menschen, die jetzt gerade daran arbeiten, diesen Zusammenfall, diesen enormen Crash, auf verschiedenen Ebenen zu stabilisieren. Ihr fragt immer, warum dauert das so lange, warum zerfällt dieses System nicht? Sie sagt, es wird so viel gestützt werden, damit möglichst viele von uns diese körperliche Wandlung vollziehen können. Es wäre schon längst zu Ende, jedoch wir können um jeden Augenblick dankbar sein. Wenn du an deinen Herd gehst und machst dein Essen – was würdest du morgen tun? Du wohnst in einer Neubau-Wohnung, sagt die Mutter, und der Strom geht plötzlich aus, und der Laden hat zu. Das ist so wie wenn ein Flugzeug gegen die Wand fliegt. Da bleibt nichts mehr übrig.

Du wirst damit umgehen lernen. Dein Bewusstsein wird sich verändern, es wird weitsichtiger handeln. Wir handeln sehr kurzsichtig, was unser Leben betrifft.

Ihr wart nur die Ackergäule, die man geschunden hat. Aber man hat den Ackergäulen nicht gesagt, in welchen Stall sie nachher gehören wenn es vorbei ist. Die Mutter hat gesagt, so wie das Feuer gerade geprasselt ist und es hat diesen Knaller gegeben, so schnell passiert es.

Betet um jeden Tag wo sie sich streiten, sagt die Mutter, denn wenn sie aufhören zu streiten war das unser letzter Tag, wo eine Grundversorgung stattfindet. Es wird resetet, es wird

heruntergefahren, anders kann es nicht geschehen auf dieser Erde, es wird nie vorbei sein, wenn das nicht geschieht.

Mutter sagt, wenn wir die öffentlichen Medien uns ansehen, sie sagen uns schon wo es schon Engpässe gibt, und dass es Engpässe gibt. Es sind die lichtvollen Energien, die uns darauf hinweisen werden, wo Engpässe sind, dass wir handeln können. Und das findet jetzt schon statt. Die Regierungen sind verkracht. Sie verstehen sich nicht mehr, sie verstehen ihre eigenen Worte nicht mehr, und sie bekommen keine neuen Anweisungen aus irgendeiner Hierarchie, welcher sie selbst noch vertrauen, und welche sie selbst noch ausführen können. Das ist ein sehr bedenklicher Zustand für die anderen.

Die Mutter hat gesagt, sie hat Sprengstoff unter dem Stuhl, Zündenergie. Sie sagt, sie lässt einen gehen, und dann steht die Welt still. Wann sie muss, weiß sie noch nicht, aber es wird kommen dieser Augenblick, und sie möchte möglichst viele mitnehmen, und darum zögert sie das alles raus, es ist nur für uns.

Sie sagt nimm dir einen Webstuhl, mach Handarbeiten, sing schöne Lieder mit ihr, und vergiss das was war. Denn nur so kannst du weiterkommen, wenn du dich lösen kannst, wenn du in dir bist und das tust. Es geht hier keine Welt unter. Sie sagt, sie macht für jeden ein Lichtchen an und sie hilft jedem bei der Handarbeit und singt mit ihm Lieder und sie hört dir zu. Es geht die Welt nicht unter, nur für

diejenigen, die glauben, dass sie untergeht, das wird so sein. Jeden Einzelnen von uns küsst sie ganz zärtlich, und sie weiß ganz genau, dass wir noch viele Male bei ihr sitzen werden, denn sie hat jetzt das Sein in die Hand genommen, von jedem Einzelnen. Und sie ist dankbar, dass du sie verkörpern magst auf Erd-Ebene. Sie ehrt und achtet deinen Körper. Sie liebt dich so wie du bist, gerade jetzt. Sie achtet deinen Körper, da du ihr Kind bist. Mutter Erde, sie ist deine Mutter.

Und die Mutter hat jetzt erkannt, was nicht gut für dich war. Sie nimmt dir das Spielzeug weg, das nicht gut für dich war. Sie nimmt dir das Essen weg, was nicht gut für dich war. Sowas, was wir bekommen haben, würde keine Mutter ihrem Kind geben. Das was du jetzt in dir fühlst, diese Energie, die Energie die dein Körper jetzt erzeugt in diesem Augenblick, in dieser Reinheit und in dieser Klarheit. Wir haben verstanden, dass das keine leeren Worte waren, welche sie zu uns gesprochen hat. Dass wir verstanden haben ihren Geist in uns zu nehmen und damit umzugehen, um Freude und Liebe in uns zu bringen.

Die Mutter singt sanft ein Lied durch Sam.

Der Geist senkt sich zu deinen Füßen, ihr Geist küsst dich jetzt. Ihr Geist liegt dir zu Füßen, darum nimm ihn jetzt. Du bist zu ihr gekommen, du bist bei ihr.

Sie war gerade mit ihrem Salzstreuer über jedem, und hat jedem ein bisschen Kristall da oben rein gegeben, auf dass wir unsere Kerzen

entzünden und wir zu leuchten anfangen, innerlich sowie äußerlich. Dass wir das Kraftvolle kriegen hat sie uns noch etwas anderes gegeben. Es war nicht nur das Salz, sondern auch das Wasser, das Feuer, den Wind und ihre Liebe dazu. Sie hat es uns gegeben, jedem einzelnen von euch. Sie hat euer Leben gewürzt, so wie ihr es braucht.

Jedem Einzelnen von euch gab sie das Leben jetzt und heut. Jedem Einzelnen von uns gab sie die Würze, die du brauchst im neuen Kleid. Jedem Einzelnen von uns gab sie ihre Liebe, dass du wirkst für alle Zeit. Om Shanti.

Sam soll uns sagen wieviel Uhr es ist. Wir haben ja bald die zwei Stunden Sendung voll, sagt die Mutter, ob es noch genehmigt ist? Sie sagt, sie könnte einfach weitermachen. Jedoch, man soll nicht einfach nur weitermachen. Sie fragt uns, wir sollen mal andere fragen, ob das, was wir tun, ob es gut ist.

Sie kann sowieso machen was sie will. Ob sie jetzt ein Haus hochhebt, und das Haus mal auf die Seite dreht, oder über sich hinweg hebt, das ist ihr ganz egal, hat sie gesagt. Sie hat so viel Kraft und so viel Macht, sie könnte dir heute den Stecker rausziehen. Jedoch, sie fragt uns, immer und immer wieder, ob uns das recht ist, ob wir damit einverstanden sind. Sie bestimmt nicht über uns, und das sollen wir auch nicht tun, über einen anderen bestimmen. Wir sollen unsere eigenen Gefühle wahrnehmen, sollen große Häuser bauen, wir sollen

Städte planen für die neue Zeit. Das können wir nur, wenn wir uns entfernen aus diesem alten Kleid. Darum gibt sie uns jetzt die Zeit, dass dieser Wandel stattfinden kann. Die Zeit, sagt sie, die will sie gar nicht mehr wissen, die gerade jetzt ist. Für sie ist immer Zeit. Darum hab Zeit für dich, hab Zeit dich zu ergründen, hab Zeit, den Wandel in dir kommen zu lassen. Sie will niemand drängen. Jede Seele ist willkommen bei ihr, sie drängt niemanden. Sie sagt, und wenn wir den großen Fluss sehen, und sehen darauf einen Baumstamm schwimmen, das ist sie dann. Wir sollen einfach auf dem Fluss – so wie dieser Baumstamm – einfach schwimmen. Es ist gut, du wirst in sichere Gewässer geführt.

Sie fragt, ob sie noch ein Lied singen soll? Dann sagte die Mutter, Sam schon mal auf dem Player ein Lied vorbereiten. Sie sagt uns jetzt noch was an und danach soll Sam das Lied singen – es folgt ein kleiner Dialog zwischen Sam und der Mutter. Ist gut, sagt die Mutter, wir können weitermachen.

Sie sagt, weißt du wieviel Chaos ich gerade in dein Leben gebracht hab, ob ich das verstanden habe, was sie so kurz mit einer Anweisung tun kann. Sie hat mal kurz das Bild ausgeschaltet für alle anderen, um ihnen zu zeigen, wie plötzlich das geht. Dass sie plötzlich im Dunkeln stehen und dass dann nichts mehr passiert. Sie sagt, so wie wir das jetzt gesehen haben, es war nur ein einziger Knopfdruck, und das Bild

hat sich verändert. Genauso schnell drückt sie bei dir auf den Knopf und du veränderst dich. Es geschieht über Nacht, es kann plötzlich geschehen, wo plötzlich Veränderungen in dir stattfinden werden, wo du gar nichts dazu kannst, das ganz plötzlich geschieht. Du wirst gut aufgestellt sein, sagt die Mutter, denn sie sorgt dafür, dass du damit umgehen kannst, mit dieser plötzlichen Veränderung in dir.

Wir werden heute nicht so gehen, wie wir gekommen sind. Sie gibt uns etwas mit – mit diesem Lied.

Die Mutter singt durch Sam dieses Lied für uns. Om Shanti

Von der Kraft des Lichts, von der Sonne durchstrahlt, sind wir in uns erwacht.

Vater und Mutter sind nun in uns vereint, und wir sind die Kraft, die erschafft. Gottes Frieden – Gottes Frieden –Gottes Frieden

Om Shanti

Von der Kraft des Lichts, von der Sonne durchstrahlt Gottes Frieden - Gottes Frieden - Gottes Frieden Om Shanthi

Diese Abschrift kann mit Angabe der Quelle (www.ldsr-tv.de) auf deiner Homepage oder deinem Block veröffentlicht werden.

Jeden Mittwoch findet im Licht der Stille Radio die Sendung Mutter Erde Spezial um 20:15 statt und ist eine Bereicherung für alle Menschen die das Mutter erde Channeling noch bewusster erleben möchten.

In dieser Sendung geht Sam auf Hintergründe und auf versteckte Botschaften besonders ein.

Zeige mehr

3 Kommentare

Lieber Sam, es erfüllt mein Herz mit großer Freude, Dich noch einmal hier, in der Aufzeichnung, so entspannt, glücklich und voller Liebe zu sehen. Dieses Mutter Erde Channeling wird mir in Erinnerung bleiben. Schon das gemeinsame Singen/Chanten zum Anfang...einfach Göttlich

30. Juni 2016 14:14:33 UTC

Danke und Namasté für dieses Zauberhafte Sommermärchen mit uns, mit Mutter Erde und Vater Sonne, der Mondin und dem funkelden Sternenhimmel, mit dem Heiligen Geist des Friedens, des Wassers und des Feuers...Zauberhaft!!!

25. Juni 2016 18:04:56 UTC

zaubert grat ein lächeln <3 Danke schön

21. Juni 2016 10:04:04 UTC